Willkommen auf der Website der Gemeinde Hildisrieden



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

WIRken für alle

Aktionstag „Wirken für alle“ in Hildisrieden

Der Aktionstag in Hildisrieden war in jeder Sicht ein positiver Tag. Die Gemeinde hat im Vorfeld dieses Aktionstages neue Flugfotos von der Gemeinde, Quartieren und einzelnen Höfe erstellt, welche erstmals veröffentlicht wurden. Am Aktionstag konnten diese Fotos gratis bezogen werden. Als weiterer Höhepunkt war das Quiz. Die verschiedenen Gemeindeinstallationen und Objekte wurden markiert und umschrieben. Auf einem im Panorama veröffentlichen Situationsplan waren diese Punkte bezeichnet und konnten abgelaufen werden. Die Umschreibung hat ein Passwort ergeben, welches am Aktionstag in die Urne eingelegt werden konnte. Daraus wurden folgende drei Gewinner erkoren:
  1. Preis Margareta Reinecke, Sonnhalde 4
  2. Preis Walter Schärli, Schlüsselrain 7
  3. Preis Angelika Koch, Luzernerstrasse 23

Während des Anlasses haben verschiedene Führungen im Schulhaus Matte, dem Inpuls, den Werkdiensträumen mit dem Maschinenpark und der Bibliothek stattgefunden.
Der elektronische Briefkasten Peax, direkt auf der digitalen Plattform vorgestellt, zeigte die Möglichkeiten inskünftig mit der Gemeinde und andern Organisationen auf elektronischem Weg zu kommunizieren. Dies beinhaltet auch den elektronischen Empfang von Rechnungen und deren direkte Bezahlung über die Plattform durch die Verbindung mit den Banken. Der Weg zur Digitalisierung.

Die weitere, vorgestellte Idee „Lebensturm“ zeigte auf, wie ein Aussichtsturm von 10 m Höhe mitten im Dorf ein Ausgangsort für verschiedenste Aktivitäten werden kann. Gedacht als Startpunkt für den Sonnenweg rund um Hildisrieden, der als Lehrpfad konzipiert wird, oder für die Projektarbeit der Schule und dem Treffpunkt für Vereinsanlässe – die Vorstellung gab Anlass zu Diskussionen und Ideen. Selbstverständlich durfte der obligate Apéro nicht fehlen.

In der Gemeinde Hildisrieden haben zwischen 300 und 400 Personen die verschiedensten Aktionen besucht. Besonders beliebt waren die neuen Flugfotos und die Anlagen der Gemeinde durch welche die Mitarbeiter der Gemeinde geführt haben. Die Bevölkerung erhielt ein Abbild des Einsatzes in der Gemeinde, der oft im Hintergrund stattfindet.

Der vollzählig vorhandene Gemeinderat konnte mit der Führung der verschiedenen Gruppen direkt Gespräche und Diskussionen führen, sodass die einzelnen Ressorts nähergebracht und Anregungen und Wünsche angebracht werden konnten.

Gesamthaft war das Feedback der Bevölkerung zu diesen Anlass erfreulich. Ein Einwohner bemerkte, dass er den gesamten Parcours für das Quiz mit den Rollstuhl ohne Hindernisse bewältigen konnte, was für ihn äusserst positiv ausgefallen ist. Nicht alltäglich wenn man bedenkt, dass Hildisrieden an einem Südhang liegt.

Hildisrieden ist überzeugt, dass mit dem Anlass „WIRken für alle“ ein Einblick in alle Sparten der Gemeinde gegeben werden konnte, dass neue Ideen und Kontakte stattgefunden haben und schlussendlich die Kommunikation und Offenheit für Dienstleistungen mit der Bevölkerung kein Wortspiel ist, sondern gelebt werden will. Die Gemeinde und deren Mitarbeiter und Politiker sind für alle da, als Teil der Gemeinschaft.
Wirken für alle
 

Datum der Neuigkeit 31. Okt. 2017